Ketzelsmühle: Einkehr, Mühlenmuseum und Ausstellung zur Göltzschtalbrücke Mylau: Burg, Museum, Kirche mit Silbermannorgel Reichenbach, das nördliche Tor zum Vogtland Der Fluss Göltzsch an der Pegelmessstation Mylau Ein kleines Geotop am ehemaligen Bahnkilometer 9,2 Raithalden - zeugnisse ehemaliger Goldwäschen Ein geologisches Denkmal: die 'Liegende Falte' Einkehr in Mühlwand - Gasthaus und Pension 'Zum grünen Tal' Die Egersche Brücke Besucherbergwerk und Naturdenkmal 'Alaunwerk Mühlwand' Der Phycodenschiefer am Buchwald 'Goldfieber' im Göltzschtal Krafthaus Schotenmühle Ortsteil Jägerhaus Die Weißensander Autobahnbrücke Die Heidenschanze: Relikt der Frühgeschichte Die Klopfermühle: Museum in Aktion und Mühlenladen Lengenfeld: touristische Ziele der Stadt Freizeitpark Plohn: Spass für Groß und Klein

Buchwald liegt direkt am größten Waldgebiet des mittleren Göltzschtales, dem landschaftlichen Rückgrat des unteren Vogtlandes. Unsere Gäste finden hier das Naturerlebnis nicht weit vor der Tür. Die reizvolle Flussauen-Landschaft bietet daneben noch zahlreiche kleine und größere interessante Ziele für Jung und Alt.

Logo Mittleres GöltzschtalDie einstige Bahnlinie Reichenbach-Lengenfeld dient heute als bequemer Rad- und Wanderweg. Auf ihm können die Besucher das Tal entlang des Flusses erkunden. Mehr erfahren? Einfach die gelben Fähnchen anklicken!

Gasthof Obermylau am Höhenweg zur Göltzschtalbrücke Gasthof am Höhenweg zur Göltzschtalbrücke.

Links und rechts des Flusses laden oft traditionelle Einkehrstätten zum Rasten und Verweilen ein. Damit hungrige und durstige Besucher nicht aufs Geratewohl loswandern müssen, hat Landurlaub Käppel ein System von Wegweisern im Göltzschtal eingerichtet. Neben Richtung und Entfernung erfährt man von ihnen auch Öffnungszeiten und Rufnummern der Wirtshäuser.

Service von Landurlaub Käppel für alle Besucher des Göltzschtales
Dieter Käppel vor seinem gastronomischen
 Leitsystem für Wanderer (zum Vergrößern anklicken).

Gemeinsam mit dem Förderverein Alaunwerk Mühlwand haben wir ausserdem eine Beschilderung unter dem Motto "Geschichte und Geschichten aus dem Mittleren Göltzschtal" installiert. Von wetterfesten Tafel erfahren die Wanderer interessante Details zur natur- und Kulturgeschichte der Kleinlandschaft zwischen Mylau und Lengenfeld.
Übersicht über die Informationstafeln: hier klicken